Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Was heisst korrekte Selbstidentifikation und was bedeutet dies genau?

Eine korrekte Selbstidentifikation beschreibt in erster Linie ein Bewusstsein. Es ist das Bewusstsein einer menschlichen Persönlichkeit, die erkannt und akzeptiert hat, das sie ein Teil der göttlichen Quelle ist und somit auch über ein göttliches Potenzial verfügt. Und aus diesem Bewusstsein heraus auch beginnt ganz bewusst die persönliche Realität zu erschaffen. Denn die Mehrheit aller Menschen identifizieren sich unbewusst mit Prägungen und Muster die sie in diesem oder früheren Leben erhalten haben. Und diese Prägungen, Muster, Glaubenssätze und Illusionen sind oft sehr begrenzend, blockierend, irreführend oder destruktiv wirkend. Eine korrekte Selbstidentifikation ist also ein zentraler Schlüssel in der spirituellen Evolution eines jeden Menschen. Und um das beschriebene noch verständlicher zu machen: Jeder Mensch weis wie wichtig ein stabiles Selbstvertrauen im Leben ist und um ein solches aufbauen zu können muss vorgängig die notwendige Transformationsarbeit geleistet werden.

Was ist der Unterschied zwischen Spiritualität und Religion?

So wie die Kreativität sehr unterschiedliche Ausdrucksformen hat, so unterschiedlich kann sich auch die Spiritualität eines Menschen zeigen. Manche haben besondere Gaben wie Gesang, Musik oder Kunst und andere Menschen sind eher wieder heilerisch tätig, lehren oder sind Coaches auf irgend einem Fachgebiet. In der Spiritualität eines Menschen liegt auch sein Potenzial und das Potenzial ist übermenschlich, eben spirituell / geistig. Mit Religion definieren wir vor allem irdische Organisationen, die jeweils eine bestimmte Lehre vermitteln. Diese sind teilweise korrekt und teilweise falsch und irreführend. Es gibt keine Religion die eine vollständige Reinheit für sich beanspruchen könnte. Sie alle können jedoch, in einem gesunden Masse, eine Unterstützung und Struktur noch geben für Menschen, die diesen Weg noch benötigen. Das problematische und irreführende in den meisten Religionen ist jedoch, das sie oft eine weise Persönlichkeit über jedes Mass hinaus vergöttern und sich selbst gleichzeitig erniedrigen. Diese Erniedrigung die oftmals unbewusst gepredigt wird, hat dann nichts mehr mit Wahrheit, Liebe, Unterstützung oder Spiritualität zu tun. Auch aus diesem Grund ziehen wir eine ganz klare Grenze zwischen diesen beiden Begrifflichkeiten.